Renntag 13.09.2016

Badener Saisonfinale als PMU-Renntag mit 52. Int. Badener Meile, 24. Badener Zukunfts-Preis der Zweijährigen

15:30ProbelaufStarterliste ansehenErgebnis ansehenVideo ansehenZielfoto ansehen
16:10I. Großer Preis der Kronen Zeitung - DoppelsitzerfahrenStarterliste ansehenErgebnis ansehenVideo ansehenZielfoto ansehen
16:35II. Großer Preis von KIA Aigner-Hauke, Berndorf - 24. Badener Zukunfts-PreisStarterliste ansehenErgebnis ansehenVideo ansehenZielfoto ansehen
17:00III. Preis vom Sportland NÖ - Prix Christophe Lemaitre - 19. Lauf zur BBM - DW-Jackpot Euro 3.131,-Starterliste ansehenErgebnis ansehenVideo ansehenZielfoto ansehen
17:30IV. GP von Niederösterreich - Prix Renaud Lavillenie - 20. Lauf zur BBM - Jackpot Euro 5.027,50Starterliste ansehenErgebnis ansehenVideo ansehenZielfoto ansehen
18:00V. Cup der Raiffeisenbank Region Baden - Prix Roger Yves BostStarterliste ansehenErgebnis ansehenVideo ansehenZielfoto ansehen
18:30VI. Preis der Far East Land Bridge - Prix Penelope LeprevostStarterliste ansehenErgebnis ansehenVideo ansehenZielfoto ansehen
19:00VII. Großer Preis des Vereins der Fahrer und Trainer Österreichs - Prix Kevin StautStarterliste ansehenErgebnis ansehenVideo ansehenZielfoto ansehen
19:30VIII. NÖ Raiffeisen-Cup - Prix Philippe RozierStarterliste ansehenErgebnis ansehenVideo ansehenZielfoto ansehen
20:15IX. Preis des Casino Baden - Prix Michael Phelps - Super-FinishwetteStarterliste ansehenErgebnis ansehenVideo ansehenZielfoto ansehen
20:43X. 52. Internationale Badener Meile - Prix Usain Bolt - AZG Euro 1.000,- in der SiegwetteStarterliste ansehenErgebnis ansehenVideo ansehenZielfoto ansehen
21:08XI. Preis von Croatia Premium - Wein & Delikatessen - www.trotto.de-CupStarterliste ansehenErgebnis ansehenVideo ansehenZielfoto ansehen
21:30XII. "Auf in die Krieau" - AZG Euro 1.500,- in der ViererwetteStarterliste ansehenErgebnis ansehenVideo ansehenZielfoto ansehen
Infos

Änderungen & Informationen - noch nicht veröffentlicht

Rennprogramm - noch nicht veröffentlicht

Jackpots & AZG - noch nicht veröffentlicht

Eisenliste - noch nicht veröffentlicht

Stalleinteilung - noch nicht veröffentlicht

Wett-Information - noch nicht veröffentlicht

Pressetipps - noch nicht veröffentlicht

Ausschreibungen ansehen Ausschreibungen 1. Meeting 2016

Ausschreibungen ansehen Ausschreibungen 2. Meeting 2016

Ausschreibungen ansehen Ausschreibungen 3. Meeting 2016

Nachschau

Ein historischer PMU-Abend zum Saison-Ausklang 2016 bei „Traben hautnah“:

Romi Mms trabt einen Rekord „für die Ewigkeit“ – 1:11,4!!!

Was war dieser 13. September doch für ein herrlicher Abend in Baden. Keine Rede jedenfalls von einer Unglückszahl. Denn noch einmal passte das Wetter, noch einmal kamen die Zuschauer überaus zahlreich, obwohl es Dienstag war und nicht mehr Urlaubszeit, noch einmal passte die Stimmung, noch einmal passte auch der Wettumsatz, vor allem jener in Frankreich. Man hört, dass dort an die 2,3 Millionen Euro nach Baden gewettet wurden!

Und dann ereignete sich noch die 52. Internationale Badener Meile, deren Untertitel – Prix Usain Bolt – wahrlich als Synonym galt. Denn die italienisch gezogene, für Slowenien startende 6j. Stute Romi Mms zauberte mit ihrem ständigen Steuermann Mitja Slavic einen Fabelrekord auf die perfekte Bahn – die 1:11,4 über die klassischen 1.609 Meter bedeuteten nicht nur überragenden Renn- und Bahnrekord (bislang: Parkin/ 1:12,7/ 2014), sondern auch die schnellste jemals in Österreich erreichte Zeit (bislang: Stark Bi/ 1:12,0/ im Juni 2016 in der Krieau). Dazu fixierte der Zweitplatzierte, Charles de Gaulle (Rudolf Haller), mit 1:12,2 die schnellste Marke, die ein österreichisch gezogenes Pferd jemals im Inland trabte. Aber auch „Titelverteidiger“ Vrai Lord (Gerhard Mayr; 12,5) blieb als Dritter noch unter der bisherigen Baden-Bestmarke und stellte seine persönliche Bestleistung ebenso ein wie der Vierte, der lange das Tempo heroisch vorgebende Super Aric (Karl Höbart; 13,2).
Fantastisch zu beobachten war der Antritt von Romi Mms bei Erreichen des Schlussbogens, ihr Triumph fiel mit sechs Längen Vorsprung in Folge turmhoch überlegen aus. Ein Wahnsinn, dass man mit der Zeit von 1:13,9 „nur“ Rang sieben belegen konnte, was in diesem Fall Lady Ford (Franz Konlechner) tat.

Aber auch der restliche Abend lief ziemlich perfekt ab. Zur Einleitung stieß das Doppelsitzer-Rennen in Kooperation mit der Kronen Zeitung durch die Teilnahme des Fußball-Ex-Internationalen Dietmar „Didi“ Kühbauer auf reges Interesse in den Medien, im direkten Anschluss fand zum ersten Mal seit 2012 das Zweijährigen-Zuchtrennen „24. Badener Zukunfts-Preis“ statt. Trotz eines herben Fehlers reüssierte die hohe Favoritin I Love You Darling mit Gregor Krenmayr in feinen 1:19,5a/ 1600 vor der bis knapp vors Ziel führenden Namibia (Hubert Brandstätter jun.) sowie dem von Stargast Heinz Wewering gesteuerten Truman Venus. Leider blieb „Heinz the Champ“ insgesamt ohne vollen Erfolg, verstreute aber alleine durch seine Anwesenheit sehr viel internationales Flair und zeigte bei all seinen Platzierungen (er wurde noch 2x Vierter bzw. Fünfter) seine unverändert große fahrerische Klasse.

Die Serie der PMU-Rennen wurde mit dem 3. Rennen eröffnet, das durch Augenweide L (Matthias Walcher in tollen 1:15,9a/ 1600) vor Lendava (Miroslav Simic) und Esther Mo (Mario Zanderigo) einen sensationellen Ausgang nahm. Trotz Jackpots in der Dreierwette wurde die Dreierwette abermals nicht erraten – was einen Mega-Jackpot von fast 8.000 Euro am ersten Renntag 2017 erbrachte!

Den Großen Preis von Niederösterreich holte sich dann MS Birgit mit Formfahrer Christoph Fischer, dann reüssierte Martin Jelleschitz im PMU-Amateurfahren mit seinem 172:10-Außenseiter Up to Date Hanke. – Sportlich hochwertig anschließend der Preis der „Far East Land Bridge“, in dem Natalie Go (Gregor Krenmayr) in gewaltigen 1:15,2a/ 2100 sicher vor Super Brandy (Franz Konlechner) und Global Player (Erich Kubes) gewann. Bevor die Zeit von Bahn-Champion Hubert Brandstätter jun. kam: Sieg – passenderweise am Tag, an dem die Raika Baden zu Gast war – mit Raika Venus, Sieg vor allem mit seiner Superstute Sherie, die in unglaublichen 1:14,3a/ 1600 zum achten Mal heuer (bei 9 Antreten) nicht zu biegen war. Ardo Goal (Gregor Krenmayr) und Sammi MS (Mitja Slavic) seien hier als die beiden Platzierten ebenfalls gebührend erwähnt.

In der an einem PMU-Tag obligaten „Tour Trotteur Francais“ stellte Rudi Haller mit Vulpes d’Orcelia die Weichen früh auf Sieg, nach der „Meile“ durfte sich auch Amateur Christian Flach freuen, da es „endlich“ mit seinem Charlie SR klappte. – Ehe zum Abschluss mit Erich Handlos ein weiterer „Badener Hausherr“ zuschlug, der mit Blue Diamond SR als 166:10-Außenseiter überraschte. Da diese Viererwette ebenfalls nicht getroffen war, verblieb noch ein zweiter Jackpot für 2017, und zwar in Höhe von 1.459,50 Euro.

Die Punktewertung der Badener Berufsfahrer-Meisterschaft 2016 endete mit dem Sieg von Hubert Brandstätter jun. (37) vor Gerhard Mayr (29) und Christoph Fischer (28), rein nach Siegen landete Gregor Krenmayr mit 15 vollen Erfolgen vor Brandstätter und Mayr (je 10). Bei den Amateuren holte der Salzburger Josef Maier den Bahntitel mit 48 Zählern) vor Landsfrau Heidemarie Hainzer (32) und Karl Gruber (Oö/ 25).

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen.